Wärmetherapie

Die Wärmetherapie wird häufig als unterstützende Maßnahme eingesetzt, weil sie die Durchblutung fördert und entspannend auf die Muskulatur und das Gewebe einwirkt. Verfahren der Wärmetherapie sind zum Beispiel Wärmepackungen, die aus Moor bestehen, sowie spezielle Strahler (Heißluft). Die Wärme wirkt durchblutungsfördernd, muskelentspannend und schmerzlindernd.

Manuelle Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage (MLD) ist ein Baustein der komplexen physikalischen Entstauungstherapie und hat als Ziel, Ihren gestörten Lymphabfluss zu verbessern oder wiederherzustellen. Ziel der Behandlung ist es, die reduzierte Pumpfunktion des Gefäßsystems zu unterstützen. In erster Linie dient die manuelle Lymphdrainage der Entstauung von geschwollenem Gewebe. Hierbei handelt es sich zumeist um Schwellungen an Armen…

Kiefergelenk (CMD) – Kopfschmerztherapie (TMG)

Die Physiotherapie ist ein wichtiger Baustein der CMD/TMG-Behandlung. Sie verbessern die Wirkung der zahnärztlichen Maßnahmen. Das gesamte Skelettsystem, die dazugehörigen Muskeln und das Bindegewebe hängen zusammen. Eine Fehlhaltung im Kiefer, aber auch im restlichen Skelett, kann daher eine muskuläre Spannungsspirale verursachen, die sich womöglich durch den ganzen Körper zieht. Diese Verspannungskaskade kann man mit Physiotherapie…

Klassische Massage

Die klassische Massage ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit. Die Massage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur, dass durch verschiedene Grifftechniken erreicht wird. Massageanwendungen haben positiven Einfluss auf unsere Psyche und sorgen für psychische Entspannung. Sie verbessern die Durchblutung und den Stoffwechsel der Haut und Muskulatur dies führt zur Lockerung und…

Neurophysiologische Krankengymnastik / PNF

PNF steht für „Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation“. Eine PNF-Therapie hat das Ziel die Förderung der Koordination, Ökonomisierung von Bewegungsabläufen, Kräftigung und Dehnung der Muskulatur. Durch gezielte Stimulation der Propriozeptoren in Gelenken, Muskeln und Sehnen werden diese verbessert. Am Beginn jeder physiotherapeutischen Behandlung durch PNF steht die „Befundung“ Ihrer Bewegungsfähigkeiten. Sodann besprechen Sie mit dem Therapeuten oder…

Beckenboden Diagnostik

Den anatomischen und physiologischen Zusammenhängen zwischen Beckenboden, Bauchmuskulatur, Rückenmuskulatur und Zwerchfell wird in unserer Behandlung Rechnung getragen. Befundorientiert und individuell wird die Therapie auf die Patientin, den Patienten abgestimmt, wobei Atmung, Haltung, Einwirkung der Schwerkraft und das Alltagsverhalten eine wichtige Rolle spielen. Kenntnisse aus z.B. Funktioneller Bewegungslehre, Therapie nach Brügger, Manueller Therapie, Atemtherapie, Aromatherapie, Reflexzonentherapie…

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist ein Behandlungsansatz, bei dem Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersucht und behandelt werden. Grundlage der Manuellen Therapie sind spezielle Handgriff- und Mobilisationstechniken, bei denen Schmerzen gelindert und Bewegungsstörungen beseitigt werden. Physiotherapeuten untersuchen dabei die Gelenkmechanik, die Muskelfunktion sowie die Koordination der Bewegungen, bevor ein individueller Behandlungsplan festgelegt wird.  Die Manuelle Therapie bedient sich…

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik ist eine Behandlungsform, mit der Krankheiten aus fast allen medizinischen Fachbereichen therapiert werden. Sie umfasst sowohl aktive als auch passive Therapieformen. Ziel der Krankengymnastik ist es, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu verbessern.